Printplus AG

Printplus Mitarbeiter unterstützen

Johannes Steinhauser, Leiter Software-Entwicklung
CBM Christoffel Blindenmission

CBM Christoffel Blindenmission (Schweiz)


Die CBM Christoffel Blindenmission ist eine unabhängige christliche Entwicklungsorganisation und weltweit in Armutsgebieten tätig. Seit über 100 Jahren setzt sich die CBM für blinde und anders behinderte Menschen ein – ohne Ansehen von Nation, Ethnie, Geschlecht oder Religion. Die CBM fördert in 63 Ländern 650 Hilfsprojekte. Die CBM ermöglicht das Verhüten und Heilen von Blindheit sowie anderen Behinderungen und bildet einheimische Fachkräfte aus. Zudem werden blinde, sehbehinderte, gehörlose, körperlich und anders behinderte Kinder und Erwachsene sowohl in ihr Lebensumfeld integriert als auch schulisch und beruflich gefördert.

www.cbmswiss.ch

Dominik Iffland, Organisationsberatung
Sea-Watch e.V.

Sea-Watch e.V.


Sea Watch ist eine private Rettungsinitiative für in Seenot geratene Flüchtlinge. Mit der Hilfe von vielen engagierten HelferInnen hat die Sea-Watch-Crew ein Schiff gekauft, dieses in Hamburg umgebaut, es dann um ganz Europa herum bis nach Lampedusa gefahren, um von dort bis an die libyschen Hoheitsgewässer Menschen zu retten. Seit November ist die Sea-Watch zu einem neuen Einsatz nach Lesbos aufgebrochen, um die Fluchtroute nach Lesbos zu sichern.


www.sea-watch.org
Andreas Jochum, Organisationsberatung
Stunde des Herzens

Druckwerk, Verein zur Förderung von Druckgrafik


Das Druckwerk in Lustenau ist eine offene Druckwerkstatt und ein Ausstellungsraum für zeitgenössische Druckgrafik.


www.druckwerk-lustenau.at
Sabine Reischmann, Produktmanagement
Stunde des Herzens

Stunde des Herzens


Bei der Kinderhilfsorganisation Stunde des Herzens stehen Kinder und deren Familien im Mittelpunkt der Bemühungen, welche nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Mit der Spende wird ein kleines Mädchen unterstützt, das an Leukemie erkrankt ist.


www.herz.or.at
Nalan Oral, Administration
Rote Nasen

Glückskette


Die Glückskette kommt gemeinsam mit ihren Partnerhilfswerken tausenden von Flüchtlingen in den Nachbarstaaten der Kriegsländer sowie auf dem Fluchtweg nach Europa zu Hilfe. Mit den gesammelten Spendengeldern werden Projekte von Schweizer Partnerhilfswerken kofinanziert. Die Partnerhilfswerke der Glückskette helfen bei der Verteilung von Lebensmitteln, Medikamenten und Kleidern und unterstützen Aufnahmezentren dabei, den Kriegsflüchtlingen psychologische Unterstützung und Rechtsberatung anzubieten.

www.glueckskette.ch

Stephanie Sander-Franzke, Organisationsberatung
Rote Nasen

ROTE NASEN e.V.


ROTE NASEN e.V. gehört zur internationalen Organisation RED NOSES–Clowndoctors International, die Lachen und Lebensfreude zu leidenden Menschen bringt.


In Deutschland ist ROTE NASEN seit 2003 fester Bestandteil in vielen renommierten Gesundheitseinrichtungen und Kliniken. Derzeit schenken 22 ROTE NASEN Clowns jedes Jahr rund 33.000 jüngeren und älteren Menschen bei regelmäßigen Clownvisiten fröhliche Augenblicke.


www.rotenasen.de
Stephan Breywisch, Vertrieb und Beratung
Tabalugahaus

Schutzräume für Kinder Duderstadt GmbH


Das Projekt: Die Peter Maffay Stiftung ermöglicht seit mehreren Jahren benachteiligten Kindern und Jugendlichen Aktivaufenthalte in der Natur. Auch Prof. Hans Georg Näder, aufgewachsen in Duderstadt und Inhaber der Firmengruppe Ottobock, hegte bereits lange den Wunsch, Kinder zu unterstützen, "die nicht so behütet aufgewachsen sind" wie er selbst. Aus dieser Intention und der Freundschaft zu Peter Maffay entwickelte sich das Projekt "Schutzräume für Kinder" in Duderstadt.


www.tabalugahaus.de
Herbert Illedits, Software-Entwicklung
Musikverein Fussach

Musikverein Fussach - Jugendkapelle "Young-Stars"


Hinter dem Namen Stars verbirgt sich die Jugendkapelle des Musikvereins Fußach. Dabei handelt es sich aber nicht nur um eine Jugendkapelle in der Jugendliche miteinander musizieren können, sondern es geht viel mehr um eine modulare Lerneinheit in der Kinder und Jugendliche ihr Talent am Instrument zusätzlich zum Musikschulunterricht erweitern können.


www.mv-fussach.at
Henning Lehnertz, Organisationsberatung
Kinderhospiz

Kinderhospiz St. Nikolaus


Das Kinderhospiz St. Nikolaus dient Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern. Die Begleitung der betroffenen Kinder und deren Familie unter den Gesichtspunkten der Entlastung, der ganzheitlichen medizinischen Versorgung, der professionellen Pflege, der psychosozialen und spirituellen Hilfestellung.


www.kinderhospiz-nikolaus.de
Christian Schoissengayer, Vertrieb und Beratung
Tierschutzheim

Vorarlberger Tierschutzheim


Seit 2001 befindet sich das Vorarlberger Tierschutzheim in der Dornbirner Martinsruh. Das einzige Tierschutzheim im Land wird vom Vorarlberger Dachverband der Tierschutzvereine, dem Vorarlberger Tierschutzverband, betrieben.

Im Schnitt werden jährlich 1400 Heimtiere aufgenommen, tierärztlich versorgt und an bestmögliche Plätze weitervermittelt. Seit Januar 2005 sind wir auch Partner der Vorarlberger Landesregierung. Sämtliche Fundtiere, zurückgelassene oder beschlagnahmte Tiere werden im Auftrag der Behören im Tierschutzheim aufgenommen.

www.tierheim.vol.at
Corina Pfister, Buchhaltung
St. Gallischer Hilfsverein für Gemütskranke

St. Gallischer Hilfsverein für Gemütskranke


Seit 1866 unterstützt der St. Gallische Hilfsverein für Gemütskranke Einzelpersonen und Familien, die aufgrund einer psychischen Krise oder Erkrankung in eine finanzielle Notlage geraten sind. Neben der direkten finanziellen Unterstützung fördern wir Projekte und Institutionen, welche die Lebenssituation von Menschen mit psychischen Problemen verbessern. Deshalb ist der Verein auch Träger der Betreuten Wohngemeinschaft Ahorn, des Tageszentrums Toggenburg und verschiedener begleiteter Wohngemeinschaften.

www.sghv.ch
Torsten Linkert, Organisationsberatung
Artenschutz

Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.


Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz AGA e.V. setzt sich seit über 25 Jahren für den Erhalt von bedrohten Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräume ein. Mit der Teilpatenschaft für einen Elefantenwaise unterstützen Sie die Arbeit im Elefantenwaisenhaus Nairobi und den Auswilderungsstationen am Tsavo East Nationalpark.

www.aga-artenschutz.de Patenschaftsurkunde Barsilinga, Mwashoti, Murka

Fabio Siegrist, Produktmanagement
Glückskette

Glückskette


Die Glückskette unterstützt derzeit schon Schweizer Hilfsorganisationen in den Kriegsländern wie auch in den Nachbarländern, wo die meisten Flüchtlinge in Lagern oder bei Gastfamilien untergebracht sind. Einige Partnerhilfswerke arbeiten mittlerweile auch für Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa. Sie unterstützen die Flüchtlinge sowohl materiell mit Nothilfemassnahmen wie auch mittels psychologischer Unterstützung und dies in Mazedonien, Serbien, Griechenland und Italien.

www.glueckskette.ch

Daniel Widmer, Organisationsberatung
Blauring Diepoldsau

Blauring Diepoldsau-Schmitter


Der Blauring Diepoldsau-Schmitter ist eine gemeinnützige Organisation für Mädchen von 7 bis 15 Jahren. Natur, Spiel, Spass und Sport sind ihnen sehr wichtig. Aber auch Kreativität und ein gesunder sozialer Umgang darf nicht zu kurz kommen.

Michael Fleisch, Emir Tanriverdi, Marc Hofer, Ali Yilmaz, Oliver Nolte,
Software-Entwicklung und Fabian Seidler, Lehrling
Volksschule Meiningen

Volksschule Meiningen


Die Spende unterstützt die Erstellung des Projektbüchleins "Alles Wasser". Mit dem Erlös vom Verkauf können Unterrichtsmaterialien angeschafft werden.

www.vs-meiningen.at

Max Spies, Leiter Printplus AKADEMIE
Pallium

Pallium gemeinnützige GmbH


Die gemeinnützige Pallium GmbH erbringt die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) für den Landkreis Unterallgäu und die Stadt Memmingen. Die Spezialisierte Ambulante PalliativVersorgung (SAPV) hat das Ziel, Menschen, die an einer weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden, medizinisch und pflegerisch zu behandeln und zu begleiten.

www.pallium-sapv.de

Alex Sturzenegger, Geschäftsleiter
LC Brühl

LC Brühl Handball


Der LC Brühl bietet im Handballbereich sowohl im Breitensport wie auch im Leistungssport ein breitgefächertes Angebot. Dabei engagiert sich der Verein im Besonderen für den Frauensport. Eines seiner Hauptziele ist die ganzheitliche Förderung der anvertrauten Jugendlichen. Dabei werden nebst dem Aufbau der körperlichen Gewandtheit auch soziale Kompetenzen gefördert. In fachkundig geleiteten Gruppen erleben die Jugendlichen Gemeinschaft, lernen sich einschätzen und werden angeregt, ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Die Trainerinnen und Trainer werden zu kontinuierlicher Weiterbildung angehalten, wobei die regelmässig angebotenen internen Kurse die Auseinandersetzung mit neuen Inhalten gewährleisten.

29 Schweizer Meistertitel im Frauenhandball und diverse Cupsiege der ersten Mannschaft, ergänzt von regelmässigen Erfolgen der Junioren, wiederspiegeln das Engagement der Vereinsleitung.

www.lcbruehl.ch

Hatem Ben Belgacem, Vertrieb und Beratung Printplus Druck.X
FS Staad

Fussballclub Staad


Der Fussballclub Staad wurde 1960 gegründet und hatte seine Heimat in den ersten 13 Jahren seines Bestehens auf dem Flugplatz Altenrhein. Ab 1972 erstelle die Gemeinde Thal im Bützel in Buchen einen Sportplatz, der 1973 eingeweiht und bezogen wurde. Der Klub bietet Jungen wie auch Senioren die Möglichkeit sich dem Wunder des Fussballs hinzugeben und den tristen Arbeitsalltag mit Kicken auszugleichen.

www.fcstaad.ch

Florian Marlovics, Tobias Sporer, Organisationsberatung
Feuerwehr Tapfheim

Freiwillige Feuerwehr Tapfheim


Eine Förderung des Brand- und Feuerschutzwesens der Freiwilligen Feuerwehr Tapfheim ist insbesondere durch die Unterstützung der Einsatzabteilung in Einsätzen, Übungen, die Bereitstellung und Pflege der Einsatztechnik zu gewährleisten. Darüber hinaus dient der Verein durch verschiedene Veranstaltungen dem kameradschaftlichen Zusammenleben in der Feuerwehr und wirkt aktiv bei der Werbung neuer Kameradinnen und Kameraden mit. Diese führen regelmässig Übungen, sowie Sonderübungen, Funkübungen und Maschinistenschulungen durch.

www.feuerwehr-tapfheim.de Dankesschreiben

Patrick Schlenker, Produktmanagement
Unsere kleine Farm

Unsere kleine Farm - Fantasie, Erlebnis, Bewegung und Spiel


Kinder im Alter von 4-9 Jahren erlernen hier in kleinen Gruppen spielerisch den Umgang mit dem Pferd. Spiel, Spass und Bewegung... ob auf der Reitanlage oder inmitten der Natur. Verschiedene Sachen erleben und entdecken. Seit Mai 2013 gibt es auch die "Schule am Bauernhof". Kindergärten und Schulklassen sollen das Leben der Menschen und Tiere auf dem Bauernhof kennenlernen.

www.farm-berchtold.at

Tobias Zeiger, Organisationsberatung
Challenge Roth 2015

Challenge Roth 2015 - der gute Zweck


Nach vielen Jahren Triathlonbegeisterung soll es endlich soweit sein und das Projekt IRONMAN nicht wieder geschoben werden. Peter Müller ist angemeldet und wird am 12. Juli 2015 in Roth den IRONMAN angehen. Mit der Teilnahme hat sich Peter Müller entschlossen ein Spendeprojekt anzustossen. Die Spenden gehen vollständig zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V. Seit 1998 unterstützt Lichtblicke e.V. in ganz NRW Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die materiall, finanziell und seelisch in Not geraten sind.

www.pit226.de

Peter Müller, Vertrieb und Beratung
Aktion Lichtblicke

Aktion Lichtblicke


Die Aktion Lichtblicke e.V. kümmert sich besonders um Menschen unter uns, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen: Die Schwachen und Benachteiligten in unserer Gesellschaft, die keine Lobby für ihre Anliegen haben. Hier sind es vor allem Kinder, die besonders unter den Notsituationen leiden, in die ihre Familien geraten. Und gerade den Kleinsten wollen wir Aufmerksamkeit, Solidarität und Mittel spenden. Kinder sind unsere Zukunft und haben die solidarische Hilfe aller verdient. Wir nehmen mit unserer Arbeit unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr, wollen Lobby und Stimme sein und Hilfebedürftigen in Nordrhein-Westfalen tatkräftig helfen.

www.lichtblicke.de

Doris Delaporte, Organisationsberatung
Lebenshilfe Donau Ries

Lebenshilfe Donau-Ries e.V.


Die Lebenshilfe ist ein gemeinnütziger Verein, der seit dem Jahr 1968 im Landkreis Donau-Ries Menschen mit Behinderung, sowie deren Eltern und Angehörige unterstützt. Wir setzen uns für die Rechte von Menschen mit Behinderung und ihren Familien ein und vertreten ihre Interessen. Menschen mit schweren Behinderungen stehen unter dem besonderen Schutz der Lebenshilfe. Darüber hinaus wird auf die besonderen Entwicklungen und Fördermöglichkeiten für Menschen mit einer Behinderung eingegangen.

www.lebenshilfe-donau-ries.de

Nadine Plüss, Marketing
Schlittschuhclub Rheintal

Schlittschuhclub Rheintal


Der SC Rheintal ist ein bestens strukturierter Ausbildungsclub. Wir sind stolz auf über 300 aktive Mitglieder, davon ca. 170 Nachwuchsspieler. Dank diesen Zahlen sind wir zum grössten Ostschweizer Eishockeyverein geworden. Wir vermitteln Kameradschaft, Teamgeist und Ausbildung. Wir möchten vor allem Kinder und Jugendliche für unsere tolle Sportart begeistern und ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten. Unterstützt werden wir nebst unsern Sponsoren, Gönnern und Spendern von den Institutionen „Jugend und Sport“, „coolandclean - Swiss Olympic“, vom Verband und dem Club86.

www.scrheintal.ch

So erreichen Sie uns
Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Branchensoftware von Printplus.

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten telefonisch:

Montag bis Freitag

08:00 bis 12:00 Uhr
13:30 bis 17:00 Uhr

Telefonnummer

+41 71 737 98 00