Printplus AG

Printplus – Geschichte und Zahlen

1984

Ernst Bolliger gründet die Bolliger AG in Mauren (Fürstentum Liechtenstein). Für die Druckerei Kyburz AG wird ein Kalkulationsprogramm entwickelt, lauffähig auf PCs unter dem Betriebssystem MS-DOS. Bereits die erste Version wird auf einem PC-Netzwerk eingesetzt. Im ersten Jahr wird die Software bei 10 Kunden installiert.

1988

Die Bolliger AG wird von Mannesmann Kienzle AG übernommen. Zu diesem Zeitpunkt sind 5 Mitarbeiter beschäftigt. Bereits 150 Kunden haben die Software im Einsatz.

1991

Digital Equipment Corporation (DEC) übernimmt Mannesmann Kienzle AG.

1992

Printplus AG wird als Management-Buy-Out gegründet. Die neue Firma übernimmt den kompletten Bereich Printplus von DEC. Mit übernommen werden 9 Mitarbeiter und 300 Kunden. Gleichzeitig wird die Entwicklung unter Windows gestartet.

1993

Das erste Software-Modul unter Windows, die CRM-Lösung IVIS, wird ausgeliefert.

1996

Beim ersten Kunden wird die komplette Druckerei-Software unter Windows installiert. Damit beginnt die Ablösung der bisher eingesetzten Software unter dem Betriebssystem MS-DOS.

1997

Der aktive Vertrieb in Deutschland wird mit einem Vertriebspartner aufgenommen. Gemeinsam wird bei KOLBE-COLOCO Spezialdruck GmbH & Co. KG in Versmold Printplus DRUCK in Betrieb genommen.

2000

Printplus stellt zum ersten Mal auf der Drupa in Düsseldorf aus. Unter dem Motto «Vernetzung live» zeigen wir die gesamte Softwarepalette. Printplus unterstützt als Gründungsmitglied die EUPRIMA.

2004

Realisierung der ersten CIP4-Installation mit JDF/JMF und Präsentation der kompletten Vernetzung auf Basis von JDF/JMF auf der Drupa. Erste Installation der neuen Software Printplus Druck.X für kleine Akzidenzdruckereien.

2006

Erste Vernetzung mit JDF/JMF im Bereich Vorstufen-Workflow und Druck in der Schweiz bei der Jordi AG, Belp, gemeinsam mit Heidelberger Druckmaschinen AG. Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter für den Ausbau der Beratungskapazitäten. Kundentag auf dem Bodensee unter dem Motto «Über Grenzen hinweg».

2008

Viele neue Kunden, vor allem aus Deutschland und Österreich, entscheiden sich für Printplus als Partner. Auf der Drupa zeigen wir in Live-Präsentationen die Vorteile der internen und externen Vernetzung. Im Fokus steht dabei die Kommunikation mit dem Kunden.

2010

Thomas Forster übergibt Printplus an seine langjährigen Partner Alex Sturzenegger, Johannes Steinhauser und Oliver Ruf. Für diese Weichenstellung wurden in den letzten 6 Jahren die personellen, organisatorischen und finanziellen Vorbereitungen getroffen. Damit ist die wirtschaftliche Stabilität auch in Zukunft garantiert.

Heute beschäftigen wir 35 Mitarbeiter, Informatiker in der Software-Entwicklung und Branchenspezialisten in der Organisationsberatung sowie im Vertrieb. Insgesamt betreuen wir über 400 Kunden mit insgesamt mehr als 6.000 Anwendern in der Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland.

2015

Seit dem 16. Februar 2015 arbeiten wir aus den neuen Büroräumen an der Schützenwiese 8 in Kriessern. Wir haben hier nicht nur mehr Platz, sondern auch ein ansprechendes Ambiente mit moderner Infrastruktur.

2016

Voller Einsatz für die Kunden: Wir beschäftigen heute 50 Mitarbeiter in den Bereichen Software-Entwicklung, Organisationsberatung, Produktmanagement und Vertrieb.

In der Software Printplus DRUCK setzen wir auf «künstliche» Intelligenz. Mit dieser Unterstützung erstellt die Software automatisch einen optimierten Produktionsplan und ein komplett neuer Sammelproduktionsauftrag berechnet mit der Integration von PerfectPattern kostenoptimierte Sammelformen.

Weitere Informationen
Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Branchensoftware von Printplus.

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten telefonisch:

Montag bis Freitag

08:00 bis 12:00 Uhr
13:30 bis 17:00 Uhr

Telefonnummer

+41 71 737 98 00